RS Hohenstein
© Realschule Hohenstein 2018
 Am Montag den 27.11.2017 fuhren wir als Klasse 8c mit unserem Klassenlehrer Herr Teichmann und unserer Geschichtslehrerin Fr.Braun zum Schulmuseum nach Bergisch Gladbach. Wir trafen uns um 7:40 Uhr in der Schule.Als wir alle anwesend waren,gingen wir gemeinsam zum Barmer Bahnhof.Anschließend stiegen wir in den Zug RB48 Richtung Leverkusen Schlebusch.Die Anreise war sehr angenehm.Als wir angekommen waren nahm uns der nette Herr Busch im Empfang und brachte uns zu der Garderobe ,wo wir unsere Jacken und Taschen abstellen konnten.Dann wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt.Die erste Gruppe durfte ein Daumenkino basteln; die dritte Gruppe sollte im Archiv alte Schulfotos nach dem Alter ordnen; Die Gruppen durchliefen alle Stationen so dass wir einmal alles ausprobieren konnten. Nach der Gruppenarbeit hatte uns eine ehemalige Volksschullehrerin gezeigt, wie man den Unterricht vor ca.100 Jahren Unterricht hatte: Der Klassenraum war nur mit dem nötigsten Materialien ausgestattet. Das Pult der Lehrerin war angehoben. Die Schüler mussten der Größe nach auf Holzbänken sitzen. Es wurde ebenfalls nach Geschlecht getrennt: Jungs saßen vorne, Mädchen hinten. Wir mussten uns erheben, um der Lehrerin zu antworten und jede Antwort musste mit dem Satz: „Fräulein Lehrerin“ beendet werden. Wir mussten warten bis wir die Erlaubnis bekommen, uns hinsetzen zu dürfen. Im Großen und Ganzen war es sehr spannend und es wurden viele Informationen vermittelt. Mit freundlichen Grüßen die Klasse 8c aus Wuppertal.
Kulturscouts 2018 - Klasse 8c (Alle Fotos: (c) KulturScouts Bergisches Land)
RS Hohenstein
© Realschule Hohenstein
 Am Montag den 27.11.2017 fuhren wir als Klasse 8c mit unserem Klassenlehrer Herr Teichmann und unserer Geschichtslehrerin Fr.Braun zum Schulmuseum nach Bergisch Gladbach. Wir trafen uns um 7:40 Uhr in der Schule.Als wir alle anwesend waren,gingen wir gemeinsam zum Barmer Bahnhof.Anschließend stiegen wir in den Zug RB48 Richtung Leverkusen Schlebusch.Die Anreise war sehr angenehm.Als wir angekommen waren nahm uns der nette Herr Busch im Empfang und brachte uns zu der Garderobe ,wo wir unsere Jacken und Taschen abstellen konnten.Dann wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt.Die erste Gruppe durfte ein Daumenkino basteln; die dritte Gruppe sollte im Archiv alte Schulfotos nach dem Alter ordnen; Die Gruppen durchliefen alle Stationen so dass wir einmal alles ausprobieren konnten. Nach der Gruppenarbeit hatte uns eine ehemalige Volksschullehrerin gezeigt, wie man den Unterricht vor ca.100 Jahren Unterricht hatte: Der Klassenraum war nur mit dem nötigsten Materialien ausgestattet. Das Pult der Lehrerin war angehoben. Die Schüler mussten der Größe nach auf Holzbänken sitzen. Es wurde ebenfalls nach Geschlecht getrennt: Jungs saßen vorne, Mädchen hinten. Wir mussten uns erheben, um der Lehrerin zu antworten und jede Antwort musste mit dem Satz: „Fräulein Lehrerin“ beendet werden. Wir mussten warten bis wir die Erlaubnis bekommen, uns hinsetzen zu dürfen. Im Großen und Ganzen war es sehr spannend und es wurden viele Informationen vermittelt. Mit freundlichen Grüßen die Klasse 8c aus Wuppertal.
Kulturscouts 2018 - Klasse 8c (Alle Fotos: (c) KulturScouts Bergisches Land)